Proportionen

Bei der Planung Ihrer Fenster sollten Sie auf jeden Fall auf die funktionelle Proportionierung achten: Extrem breite FlĂŒgel mit geringer Höhe sind nicht besonders stabil, denn bei geöffnetem Fenster wirken durch das relativ hohe Gewicht der IsolierglĂ€ser große HebelkrĂ€fte auf Rahmen und BeschlĂ€ge. Zudem sind breite FlĂŒgel in kleinen RĂ€umen oft im Weg.

Bedenken Sie, dass der FlĂŒgel zum richtigen LĂŒften und zum bequemen Putzen im rechten Winkel in den Raum hineinragen können muss. Auch in der Außenansicht wirken durch Stulp- oder Setzpfosten geteilte FlĂŒgel hĂ€ufig harmonischer. Hochformatige FlĂŒgel sind also generell vorzuziehen als die stabilere und auch Ă€sthetisch ansprechendere Lösung. Ein ideales Format ist zum Beispiel 80 x 130 cm.

Sprossen

Mit Sprossen lÀsst sich die Wirkung der Fenster weiter verÀndern: als Fortsetzung des Baustils oder auch, um der Fassade einen ganz neuen, attraktiveren Charakter zu geben.

Auch hier mĂŒssen ein paar Regeln zur Aufteilung der FensterflĂ€che beachtet werden, um einen harmonischen Gesamteindruck zu erzielen. Wichtig ist zum Beispiel, dass fĂŒr alle Fenster und FenstertĂŒren ein durchgĂ€ngiges Sprossenformat gewĂ€hlt wird. Die Form der SprossenflĂ€chen kann die optische Wirkung des gesamten Fensters verstĂ€rken oder abschwĂ€chen: Hochformatige Aufteilungen lassen Fenster höher und schmaler und dadurch leichter wirken, querformatige hingegen betonen die Breite.

Sprossen werden grundsÀtzlich in 3 Arten unterteilt. Zum einen gibt es die so genannte

Glasteilende Sprosse
wie der Name schon sagt, werden bei dieser Sprossenvariante die Isolierglasscheiben wirklich geteilt. Jedes einzelne Sprossenfeld wird mit einer einzelnen Isolierglasscheibe ausgestattet. Die Glasteilende Sprosse wird daher auch echte Sprosse genannt.

Die SZR-Sprosse, 
dagegen, findet ihren Platz im Scheibenzwischenraum. Sie ist nicht nur KostengĂŒnstig, sondern erleichtert auch die Pflege der GlasflĂ€chen. Allerdings verschlechtert sich durch ihre Verwendung der U-Wert und die SchalldĂ€mmwerte.

Aufgesetze Sprossen 
sind Sprossen die auf die GlasflĂ€che von innen oder/und außen angebracht werden. So entsteht der optische Eindruck einer Glasteilenden Sprosse. Diese Variante ist kostengĂŒnstiger als die Glasteilende Sprosse, und verschlechtert die U-Werte und SchalldĂ€mmwerte der Scheibe nicht.

Beidseitig aufgesetze Sprossen mit Wiener 
sind aufgesetze Sprossen mit einem Abstandshalter im Scheibenzwischenraum. Hierdurch wird der optische Eindruck einer Glasteilenden Sprosse verstÀrkt.